Dr. Christian Wittmann

Partner
  • Dr. Christian Wittmann
  • Dr. Christian Wittmann
  • Dr. Christian Wittmann

Dr. Christian Wittmann betreut bei BRP die Bereiche Medizin- und Insolvenzrecht. Im Medizinrecht sind seine Schwerpunkte die Errichtung, Auseinandersetzung und Umstrukturierung von Kooperationen einschliesslich der Konfliktbewältigung. Darüber hinaus verfügt er über Expertise in den Bereichen vertragsärztliche Zulassungsverfahren und Organisation der vertragsärztlichen Versorgung.

Er berät in berufsrechtlichen Fragen, insbesondere hinsichtlich der Zusammenarbeit von Ärzten mit anderen Leistungserbringern im Gesundheitswesen und mit Industrieunternehmen. Zu seinen Mandanten gehören auch Krankenhäuser, die er zum Beispiel bei der Aufnahme in den Krankenhausplan oder bei dem Abschluss eines Versorgungsvertrages unterstützt.

Im Insolvenzrecht berät Dr. Christian Wittmann insbesondere Gläubiger zur Vermeidung von Insolvenzrisiken und bei der insolvenzsicheren Vertragsgestaltung sowie Schuldner bei der Restrukturierung und Sanierung ihres Unternehmens.

Dr. Christian Wittmann absolvierte sein Studium der Rechtwissenschaft an der Universität Tübingen und promovierte auch dort. Er hält zahlreiche Vorträge und veröffentlicht laufend, u.a. in medizinrechtlichen Standardwerken. Regelmäßig verfasst er Rechtsgutachten für Selbstverwaltungskörperschaften, beispielsweise zum Organisationsrecht und zu Fragen der Sicherstellung der vertragsärztlichen Versorgung. 

Dr. Christian Wittmann spricht Deutsch und Englisch. 

Kommentierungen/Monographien

 

Aufsätze/Urteilsanmerkungen 

  • Gesetzliche Grundlagen und rechtliche Rahmenbedingungen, in: Arbeitsplatz MVZ, 2. Auflage 2016, 40 ff.
  • Beweislast des Haftpflichtversicherers für eine wissentliche Pflichtverletzung des Insolvenzverwalters, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 17.12.2014 - IV ZR 90/13, EWiR 2015, 187 f. (mit Scholl)
  • Gesetzliche Grundlagen und rechtliche Rahmenbedingungen, in: Arbeitsplatz MVZ -   
    Ein Leitfaden für Ärztinnen und Ärzte in Medizinischen Versorgungszentren (Hrsg. Marburger Bund – Bundesverband), 2014, 38 ff.
  • Keine Massezugehörigkeit von privaten Krankenversicherungsverträgen, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 19.02.2014 - IV ZR 163/13, EWiR 2014, 355 f.
  • Organisationsobliegenheiten bei Insolvenzbekanntmachungen, ZIP 2011, 2232 ff. (mit Kinzl)
  • Anmerkung zu BGH, Urt. v. 13.01.2011 - I ZR 111/08, "Hörgeräteversorgung II", MedR 2011, 500 f. (mit Schütze)
  • Die Zulässigkeit gesellschaftsrechtlicher Beteiligungen von Ärzten an Unternehmen der Hilfsmittelbranche im Hinblick auf § 128 Abs. 2 SGB V und das ärztliche Berufsrecht, MedR 2011, 476 ff. (mit Koch)
  • Anmerkung zu BGH, Urt. v. 10.03.2010 – IV ZR 207/08 –, EWiR 2010, 363 f.
  • Überlegungen zur Beweislastverteilung im GOÄ-Honorarprozess – insbesondere im Hinblick auf das Zielleistungsprinzip, ZMGR 2010, 67 ff.
  • Entgeltliche Patientenzuweisung: Anwendung und Durchbrechung des § 817 S. 2 BGB bei der Kondiktion von Zuweisungsentgelten, MedR 2008, 716 ff.
  • Die Bedeutung des § 9 Abs. 3 InsO für die Wissenszurechnung im Insolvenzrecht, ZInsO 2008, 1010 ff.

 

Urteilsbearbeitungen/Kurzbeiträge

  • Das müssen Sie bei Abrechnung und Praxisübergabe beachten, MEDITIMES 2/2016, 56 ff. (mit Weimann)
  • Datenschutz in Arztpraxen, MEDITIMES 1/2016, 56 ff. (mit Weimann)
  • "HZV: Gerichtsurteil im Sinne der Vertragspartner", MEDITIMES 4/2015, 14 f. (mit Weimann)
  • Rezension Marc d´Avoine, Arzt und Praxis in Krise und Insolvenz, 2014, ZMGR 2015, 219 f.
  • "Beratung vor Regress" gilt nicht für vorbelastete Ärzte, MEDITIMES 1/2015, 32 f.
  • Das Nachbesetzungsverfahren bei der Abgabe von Vertragsarztsitzen in gesperrten Planungsbereichen, MEDInfo 2013, 32 f. (mit Büttner-Kröber)
  • Nachweispflicht bei Bonus für gesundheitsbewusstes Verhalten, MedR 2010, 61 (mit Schütze)
  • Der "verkürzte Versorgungsweg" mit Brillen, MedR 2009, 728
  • Rechtsschutz gegen Auswahlentscheidungen im Krankenhausplanungsrecht, MedR 2009, 102 (mit Kremer)
  • Anfechtungsfeste Zahlung des Bauherrn an Lieferanten des insolventen Bauunternehmers?, IBR, 2009, 28
  • Defensive Konkurrentenklage eines Plankrankehauses gegen Feststellung der Aufnahme eines Neubewerbers in den Krankenhausplan, MedR 2008, 166 (mit Kremer)
  • Haftung des vorläufigen Insolvenzverwalters für die Bezahlung von Materialbestellungen, IBR 2008, 217
  • Berufung des obsiegenden Klägers zulässig?, IBR 2006, 371

BRP wird im FOCUS-Spezial "Deutschlands Top-Anwälte 2013" (Ausgabe November/Dezember 2013) als eine der führenden Wirtschaftskanzleien 2013 genannt. Insbesondere im Fachbereich "Gesundheit und Pharmazie" liegt BRP im Spitzenfeld.

Einen Ausschnitt der FOCUS-Liste finden Sie hier.

Korruption im Gesundheitswesen
Dr. Christian Wittmann und Dr. Alexander Schork, LL.M referieren am 28.09.2016 gemeinsam mit Gastrednern zum Thema Korruption im Gesundheitswesen. 

Dr. Wittmann referiert regelmäßig als Dozent zum Thema "Zahnärztliche Kooperationsformen".
Verein zur Berufsbildung e.V., Böblingen, Fortbildung zum "Business Process Manager der Zahnarztpraxis (IHK)".

Termine 2016:
18.06.2016, 19.11.2016.

Workshops der MEDIVERBUND AG für Praxisgründer und Praxisabgeber, Referate zum Thema "Praxisübergabe richtig planen und durchführen".

Termine 2016: 

  • 17.06.2016 in Freiburg,
  • 24.06.2016 in Mannheim,
  • 07.10.2016 in Stuttgart.

 

 

 

Kontakt

Stuttgart
T +49 711 16445-318
F +49 711 16445-106
christian.wittmann(at)brp.de
Visitenkarte (Download)

Zurück zur Übersicht