Dr. Kristina Raske

  • Dr. Kristina Raske
  • Dr. Kristina Raske

Dr. Kristina Raske ist im Medizinrecht tätig, insbesondere bei Medizinschadenfällen (Arzthaftung) und im Bereich des Berufsrechts. Sie berät und vertritt Mandanten auch in vertragsärztlichen Zulassungsverfahren.

Dr. Kristina Raske studierte Rechtswissenschaften an der Universität Gießen und war dort als wissenschaftliche Mitarbeiterin an einem strafrechtlichen Lehrstuhl tätig. Nach ihrer Promotion im Medizinstrafrecht bei Prof. Dr. Walter Gropp spezialisierte sie sich während ihres Referendariats am Landgericht Heidelberg auf dem Gebiet des Arzthaftungsrechts und sammelte Erfahrungen in einer mittelständischen Kanzlei in Heidelberg. Seit 2016 ist sie als Rechtsanwältin bei BRP tätig.

Neben Deutsch spricht Dr. Kristina Raske auch Englisch und Französisch.

 

 

 

Monographien 

  • Die strafgesetzliche Regelung der Sterbehilfe -
    Eine vergleichende Analyse der Alternativentwürfe zur Sterbehilfe (AE-Sterbebegleitung) aus den Jahren 1986 und 2005 im Lichte der klinischen Praxis (Strafrecht in Forschung und Praxis Band 294) Hamburg 2014


Aufsätze/Beiträge

  • Patientenverfügung – Ethik und Recht in der klinischen Praxis
    Lege artis 2011; 1(4): 250-257 (mit Bernd Friedrich, Florian Bruns, Andreas Frewer)

Kontakt

Stuttgart
T +49 711 16445-235
F +49 711 16445-106
kristina.raske(at)brp.de
Visitenkarte (Download)

Zurück zur Übersicht