Auskunft über die Berechnung von Leistungen aus Lebensversicherungen

Die im Fall des Ablaufs oder der Kündigung von Lebensversicherungsverträgen fälligen Leistungen enthalten die garantierte Versicherungssumme bzw. „Garantiewerte”, die der Versicherungspolice zu entnehmen sind. Daneben erhält der Versicherungsnehmer variable, nicht garantierte Leistungen in Form einer Überschussbeteiligung und einer Beteiligung an den Bewertungsreserven des Versicherers. Für die Versicherungsnehmer ist es nicht nachprüfbar, ob die variablen Leistungen vom Versicherer zutreffend berechnet wurden. Es wird daher immer wieder versucht, die Versicherer auf dem Klageweg zur Aufschlüsselung ihrer Berechnung zu veranlassen. Diesem Ansinnen hat der Bundesgerichtshof bereits in zwei Entscheidungen aus den Vorjahren eine Absage erteilt und dies mit Urteil vom 11.02.2015 explizit für die Überschussbeteiligung und die Beteiligung an den Bewertungsreserven bestätigt.

Dr. Volker Nill 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.