Werbung in Bestätigungsmails nicht erlaubt

Mit Urteil vom 16.12.2015 (VI ZR 134/15) entschied der BGH, dass Bestätigungsmails keine Werbung enthalten dürfen. Bestätigungsmails mit werbenden Inhalten seien wie reine Werbemails zu behandeln und damit nur nach Vorliegen einer ausdrücklichen Einwilligung erlaubt. Jegliche Eingangsbestätigungsmails, aber auch die E-Mail zur Aufforderung der Bestätigung einer Newslettereinwilligung sollten daher unbedingt sachlich gehalten werden und keine Werbung enthalten.

Dr. Thomas Weimann, Dr. Daniel Nagel, Manuel Kastner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.