Mediation

In der Mediation suchen die Beteiligten mit der Unterstützung des Mediators nach einer eigenen Lösung für Konfliktthemen. Dabei können juristische Bewertungen einfließen. Die individuellen Wertmaßstäbe der Beteiligten stehen jedoch im Vordergrund. Ziel der Mediation ist eine nachhaltig befriedende und ganzheitliche Klärung der Konfliktfragen in einer Mediationsvereinbarung, die notariell beurkundet werden und die gleiche Qualität wie z.B. ein gerichtlicher Vergleich haben kann. Vorteile der Mediation gegenüber der klassischen juristischen Konfliktklärung sind regelmäßig beträchtliche Zeit- und Kostenersparnis sowie die gleichzeitige Klärung mehrerer Konfliktfelder. Die Beteiligten bestimmen Tempo und Umfang des Verfahrens. Der Mediator führt durch das Verfahren und bietet die erprobten Mediationsmethoden an. Mediation eignet sich klassisch für Fälle aus dem Familien- und Erbrecht, daneben aber besonders für jeden Konflikt, bei dem die Beteiligten weiter in einer Beziehung zueinander stehen wie etwa in einem Arbeitsverhältnis oder zwischen Gesellschaftern.