Korruption im Gesundheitswesen

Korruption im Gesundheitswesen
Erste Erfahrungen mit dem neuen Gesetz zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen.


Mittwoch, 28. September 2016, 16:30 Uhr

BRP Renaud & Partner, Königsbau, Königstraße 28, 70173 Stuttgart


Referenten
Professor Dr. Jörg Eisele, Eberhard Karls Universität Tübingen
Erster Staatsanwalt Thomas Hochstein, Staatsanwaltschaft Stuttgart
Dr. Christian Wittmann, BRP Renaud & Partner
Dr. Alexander Schork, LL.M., BRP Renaud & Partner


Thema
Wie werden die neuen Strafnormen ausgelegt und wie sehen problematische Fallkonstellationen in der Praxis aus? Sie erhielten Einblicke in die ersten praktischen Erfahrungen mit den neuen Korruptionsdelikten.


Gastredner

Professor Dr. Jörg Eisele, Lehrstuhl für Deutsches und Europäisches Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Computerstrafrecht Universität Tübingen. Herr Prof. Eisele kommentiert die Straftaten gegen den Wettbewerb, zu denen die neuen Antikorruptionstatbestände gehören, im renommierten Strafrechtskommentaren "Schönke/Schröder".
Erster Staatsanwalt Thomas Hochstein, stellvertretender Leiter der für Medizinstrafrecht zuständigen Abteilung 11 bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart.


Referenten BRP Renaud & Partner
Dr. Christian Wittmann, Rechtsanwalt bei BRP Renaud & Partner, Experte für Medizinrecht
Dr. Alexander Schork, LL.M., Rechtsanwalt bei BRP Renaud & Partner, Fachanwalt für Strafrecht


Weitere Informationen finden Sie hier.

zurück