Aljoscha Schmidberger

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Partner
  • Aljoscha Schmidberger
  • Aljoscha Schmidberger

Aljoscha Schmidberger berät nationale und internationale Mandanten in allen gesellschaftsrechtlichen Fragen, insbesondere mittelständische und börsennotierte Unternehmen sowie Unternehmensgruppen bei Umwandlungen, Restrukturierungen, M&A-Transaktionen und Nachfolgeregelungen. Die Tätigkeit umfasst die persönliche Beratung von Geschäftsführern, Vorständen und Aufsichtsräten. Aljoscha Schmidberger berät zudem in kapitalmarktrechtlichen Fragen.

Aljoscha Schmidberger absolvierte sein Studium der Rechtswissenschaften an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen. Vor seiner Tätigkeit bei BRP war er als akademischer Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Zivilprozess- und Insolvenzrecht, Europäisches und Internationales Privat und Verfahrensrecht an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Prof. Dr. Christoph Thole, Dipl.-Kfm.) und als Rechtsanwalt in einer mittelständischen Kanzlei in Stuttgart tätig. Aljoscha Schmidberger ist Mitglied der Bankrechtliche Vereinigung – Wissenschaftliche Gesellschaft für Bankrecht e.V. Seit 2015 ist Aljoscha Schmidberger Rechtsanwalt bei BRP.

Aljoscha Schmidberger spricht Deutsch und Englisch.

Presse/News

  • DGAP-News, Stille Einlagen der Hamburg Commercial Bank AG, 13.12.2019 (gem. mit Dr. Ulrich-Peter Kinzl)
  • DGAP-News, Institutionelle Gläubiger der Hamburg Commercial Bank AG verweigern Unterstützung für neue Finanzierungsrunde der Bank, 07.05.2019
  • DGAP-News, Genussrechte der DEXIA Kommunalbank Deutschland GmbH, 06.12.2018
  • Die Welt, HSH Nordbank AG wird von Versicherern verklagt, 29.04.2018, von Julia Witte genannt Vedder
  • DGAP-News, Stille Einlagen und Genussrechte der HSH Nordbank AG, 16.03.2018 (gem. mit Ulrich-Peter Kinzl)
  • Bloomberg, Interview: HSH Sued by Talanx, Baloise Over Hybrid-Capital Payouts (1), 15.03.2018, von Karin Matussek.
  • Bloomberg, Interview: Lone Star’s IKB Sued by Investors Alleging Accounting Tricks (1), 12.09.2017, von Karin Matussek.
  • Börsen-Zeitung, Interview: Genussschein- und Anleiheinhabern der IKB Deutsche Industriebank AG und ProPart Funding L.P. könnten hohe Rückzahlungsansprüche zustehen, 18.06.2016, von Walther Becker, Nummer 115, Seite 9 (gem. mit Dr. Ulrich-Peter Kinzl).

Kommentierungen

  • Kommentierung der §§ 230 – 233 HGB (stille Gesellschaft), in: Henssler/Herresthal/Paschke (Hrsg.), Beck'scher Großkommentar Online zum Handels- und Gesellschaftsrecht (BeckOGK.HGR), C.H.Beck, München 01.08.2019 (gem. mit Dr. Ulrich-Peter Kinzl)

 

Aufsätze 

  • Keine Beteiligung von Genussrechtskapital an den Verlustvorträgen aus den Vorjahren, BKR 2018, 366 ff. (gem. mit Dr. Ulrich-Peter Kinzl)
  • Schutz von (Hybrid-)Kapitalgebern vor der "übermäßigen" Dotierung des Fonds für allgemeine Bankrisiken (§ 340g HGB), BKR 2017, 309 ff.
  • Hybridkapitalgebern der HSH könnten Rückzahlungsansprüche zustehen, Börsen-Zeitung, Ausgabe 249, S. 9 vom 24.12.2016 (gem. mit Dr. Ulrich-Peter Kinzl)
  • Genussscheinbedingungen unter dem Verdikt der AGB-Kontrolle, WM 2016, 2160 ff. (gem. mit Dr. Ulrich-Peter Kinzl)
  • Inhalt und Reichweite von Verlustteilnahme- und Wiederauffüllungsklauseln von Genussscheinen  zugleich eine kritische Betrachtung der Entscheidung des LG München I v. 31. Juli 2014 – 5 HK O 27989/12 – „Deutsche Pfandbriefbank AG“, BKR 2015, 274 ff.
  • Die Insolvenzanfechtung von (überhöhten) Gehältern und Vergütungen von Geschäftsleitern, Chief Restructuring Officers und externen Sanierungsberatern,
    BB 1/2/2014, 3 ff. (gem. mit Prof. Dr. Christoph Thole)



Urteilsanmerkungen

  • Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 24. Juli 2018 – VI ZR 599/16  Zur Pflicht des Gerichts, Parteivortrag zu berücksichtigen, der in Widerspruch zu vorangegangenem, ausdrücklich aufgegebenem Vortrag steht, WuB 2019, 77 ff. (gem. mit Sonja Ströhle)
  • Anmerkung zu OLG Dresden, Urteil vom 12. April 2017  13 U 917/16  AGB-Kontrolle von Nachrangvereinbarung in Genussrechtsbedingungen, WuB 2018, 33 ff.
  • Anmerkung zu BGH, Urteil vom 14. Juni 2016  II ZR 121/15  Auskunftsanspruch von Genussscheininhabern, WuB 2016, 747 ff.
  • Anmerkung zu OLG München, Urteil vom 11. Juni 2015 – 23 U 3443/14 - Auslegung und Inhaltskontrolle von Genussscheinbedingungen, WuB 2016, 340 ff.
  • Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 7. Juli 2011 – Rs. C 445/09 – IMC SecuritiesBKR 10/2011, 425 ff. (gem. mit RA Dr. Matthias Heusel) 

 

Arbeitsgruppentreffen Versicherungen des Netzwerk Compliance e.V. – Vortragsveranstaltung am 21.06.2016
Aljoscha Schmidberger referierte gemeinsam mit Dr. Ulrich-Peter Kinzl zum Thema "Forensische Wertpapiere – Ein Fall für die Compliance-Praxis". 

BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. - Vortragsveranstaltung am 25.02.2016
Aljoscha Schmidberger referierte gemeinsam mit Dr. Ulrich-Peter Kinzl zum Thema "Forensische Genussscheine und Anleihen Deutscher Banken". Veranstalter war der BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. Der Termin fand am 25.02.2016 in den Räumlichkeiten des BVI in Frankfurt statt.

 

Kontakt

Stuttgart
T +49 711 16445-302
F +49 711 16445-100
aljoscha.schmidberger(at)brp.de
Visitenkarte (Download)

Weitere Anwälte

Zurück zur Übersicht