Dr. Stefan Reuter, LL.M., Maître en droit

  • Dr. Stefan Reuter
  • Dr. Stefan Reuter

Dr. Stefan Reuter berät nationale und internationale Mandanten in allen gesellschaftsrechtlichen Fragen, insbesondere mittelständische und börsennotierte Unternehmen, Start-ups sowie Unternehmensgruppen bei Umwandlungen, Restrukturierungen, M&A-Transaktionen und Nachfolgeregelungen. Die Tätigkeit umfasst die persönliche Beratung von Geschäftsführern, Vorständen und Aufsichtsräten. Er berät auch zu Fragen des Internationalen Privatrechts sowie im Bereich Compliance, einschließlich Geldwäscheprävention und Transparenzregister.

Sein Studium der Rechtswissenschaften absolvierte Dr. Stefan Reuter an den Universitäten Tübingen, London (LL.M.) und Aix-en-Provence (Maîtrise en droit) mit Spezialisierung im internationalen Wirtschaftsrecht. Er promovierte 2016 im Internationalen Privatrecht an der Eberhard Karls Universität in Tübingen. Seine Kenntnisse im internationalen Gesellschaftsrecht vertiefte er während seiner Tätigkeit in einer internationalen Wirtschaftskanzlei in Tokio.

Dr. Stefan Reuter spricht Deutsch, Englisch und Französisch.

Monographien

  • Die Qualifikation der Haftung des falsus procurator im Internationalen Privatrecht, Mohr Siebeck, 2016, 437 Seiten

 

Kommentierungen

  • Kommentierung der §§ 3, 18-26a, 50, 51, 56, 57 GwG (Transparenzregister), in: Henssler (Hrsg.), Beck'scher Großkommentar Online zum Handels- und Gesellschaftsrecht (BeckOGK.HGR), C.H.Beck, München, (gemeinsam mit Dr. Lisa Ames) (in Bearbeitung) 

 

Aufsätze/Beiträge

  • Reform des GwG: Das Transparenzregister wird zum Vollregister! – Abschaffung der Mitteilungsfiktion und sonstige Neuerungen des Transparenzregisters, BB 2021, S. 707-714
  • Neues vom Transparenzregister – Umsetzung der EU-Änderungsrichtlinie (Richtlinie [EU] 2018/843) zum 1.1.2020 und aktuelle FAQ des Bundesverwaltungsamts vom 3.1.2020, NZG 2020, S. 178-185
  • Umsetzung der Fünften EU-Geldwäscherichtlinie – Einsichtnahme in das Transparenzregister für jedermann, BB 2019, Die Erste Seite (Heft 49) (gemeinsam mit Dr. Ulrich-Peter Kinzl)
  • Grenzüberschreitende Gesellschaftervereinbarungen, RIW 2019, S. 21-32
  • Die kollisionsrechtliche Anknüpfung von Patronatserklärungen, RIW 2018, S. 339-348
  • Die "Nachfrage" im Internationalen Privatrecht: Rechtsgrund-, Rechtsfolgen- und andere Verweisungen im grenzüberschreitenden Kontext, ZfPW 2017, S. 475-496
  • Das Haager Übereinkommen über Gerichtsstandsvereinbarungen vom 30.6.2005 – Entstehung, Charakteristika, Erfolgschance, ZVglRWiss 2017, S. 382-417 (gemeinsam mit Prof. Dr. Gerhard Wegen)
  • Das Rechtsverhältnis im Internationalen Privatrecht bei Savigny, RabelsZ 81 (2017), S. 661-691

 

Urteilsanmerkungen/Rezensionen

  • Zulässigkeit von bei den Registergerichten eingereichten Gesellschafterlisten, bei denen keine Veränderungen in den Personen der Gesellschafter oder des Umfangs ihrer Beteiligungen vorliegen, Anmerkung zu OLG Düsseldorf, Beschluss vom 17. April 2020 – I-3 Wx 57/20, WuB 2020, S. 617-620
  • Voraussetzungen für die Annahme eines leichtfertigen Verstoßes gegen die Meldepflicht zum Transparenzregister, Anmerkung zu OLG Köln, Beschluss vom 3. Juli 2020 – 1 RBs 171/20, BB 2020, S. 2068 
  • Anwendbares Recht auf einen Treuhandvertrag über die Verwaltung einer
    Kommanditbeteiligung,
    Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 3. Oktober 2019 – C-272/18, WuB 2020, S. 107-110
  • Keine Regelung der Drittwirkung einer mehrfachen Forderungsabtretung durch Art. 14 Rom I-VO, Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 9. Oktober 2019 – C-548/18, GWR 2020, S. 32

  • Rezension zu Pässler, Jacqueline, Das Gebot zur Führung des Rechtsformzusatzes im Kapitalgesellschaftsrecht, 2017, GPR 2018, S. 248-249

  • Beurkundung einer GmbH-Gründung durch einen schweizerischen Notar, Anmerkung zu KG Berlin, Urteil vom 24. Januar 2018 – 22 W 25/16, WuB 2018, S. 357-360
  • Grenzüberschreitender Rechtsformwechsel durch isolierte Verlegung des Satzungssitzes, Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 25. Oktober 2017 – Rs. C-106/16 – Polbud, WuB 2018, S. 133-137
  • Besteuerung von Einkünften aus wirtschaftlicher Tätigkeit bei Einbringung einer ausländischen Betriebsstätte durch eine inländische Gesellschaft in eine im Ausland ansässige Gesellschaft, Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 23. November 2017 – Rs. C-292/16 – A Oy, EuZW 2018, S. 83-84

 

Presse

Dr. Stefan Reuter, LL.M., Maître en droit: "Transparenzregister in der Praxis und aktuelle Entwicklungen", Online-Vortrag
Dr. Stefan Reuter, LL.M., Maître en droit und Johannes Gugel referierten am 05.07.2021 im Rahmen einer Veranstaltung des Compliance Kreises Stuttgart zum Thema "Transparenzregister in der Praxis und aktuelle Entwicklungen". 

Dr. Stefan Reuter, LL.M., Maître en droit: "Gesellschaftsrecht für Start-ups", Online-Vortrag
Dr. Stefan Reuter, LL.M., Maître en droit und Johannes Gugel informierten am 29.06.2021 im Rahmen des EXIST Begleitprogramms der Universität Stuttgart – Institut für Entrepreneurship und Innovationsforschung – und der Hochschule für Medien Stuttgart über gesellschaftsrechtliche Themen für Start-ups. 

Dr. Stefan Reuter, LL.M., Maître en droit: "Geldwäscheprävention und Transparenzregister in der Praxis", Vortragsveranstaltung
Dr. Stefan Reuter, LL.M., Maître en droit und Johannes Gugel informierten am 05.05.5021 im Rahmen einer Veranstaltung der IHK Heilbronn-Franken über Geldwäscheprävention und Transparenzregister unter Berücksichtigung der geplanten Reform des GwG zum 01.08.2021.

Kontakt

Stuttgart
T +49 711 16445-301
F +49 711 16445-100
stefan.reuter(at)brp.de
Visitenkarte (Download)

Weitere Anwälte

Zurück zur Übersicht