BRP berät chinesisches Baumaschinenunternehmen beim Erwerb eines deutschen Kranunternehmens

BRP Renaud & Partner hat Zoomlion Heavy Industry Science & Technology Co. Ltd., aus Changsha in China beim Erwerb der Wilbert TowerCranes GmbH (WTC) beraten. WTC hat ca. 160 Mitarbeiter und ist mit einem Jahresumsatz von ca. 30 Mio. € einer der führenden Hersteller und Vermieter von Turmkranen im High-End-Segment. Der Schwerpunkt liegt auf komplexen Bauvorhaben, besonders in den Bereichen Hochbau und Kraftwerksbau. Neben Deutschland ist WTC vor allem in Europa aktiv.

Zoomlion ist mit ca. 15.000 Mitarbeiter und einem Jahresumsatz von ca. 29 Mrd. Yuan (ca. 3,8 Mrd. Euro) in 2018 einer der größten Baumaschinenhersteller in China. Zoomlion ist sowohl an der Börse in Shenzhen als auch in Hongkong notiert. Die Übernahme von WTC ist für Zoomlion der Einstieg in den europäischen Markt in diesem Segment. Das Closing soll noch im 1. Quartal 2019 erfolgen und steht unter den üblichen Genehmigungsvorbehalten.


Vertreter Zoomlion Heavy Industry Science & Technology Co. Ltd.
BRP Renaud & Partner

Max Kleissler (Federführung, Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Ulrich-Peter Kinzl (Gesellschaftsrecht, Steuerrecht), Xiao Guo (Chinese Desk), Dr. Thomas Glöckle (Arbeitsrecht), Dr. Martin Beutelmann (Kartellrecht), Dr. Jan Rasmus Ludwig (IP), Johannes Gugel, Dr. Stefan Reuter (beide Gesellschaftsrecht und Commercial), Laura Greiner (IP).