Chinese Desk: Bichamp steigt mit BRP bei Sägenhersteller Arntz ein

Die Arntz Gruppe aus Remscheid ist spezialisiert auf die Herstellung von Hochleistungssägebändern für die Verarbeitung unterschiedlichster Metalle und kann dabei auf eine 225-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Das chinesische, börsennotierte Unternehmen Bichamp Cutting Technology (Hunan) Co., Ltd. ist ebenfalls auf dem Markt für Sägebänder und -werkzeuge aktiv und steigt nun als Gesellschafter bei der Arntz Gruppe ein. Mit dem frischen Kapital kann die Arntz Gruppe die notwendigen Investitionen anschieben und, so das Ziel beider Unternehmen, die Marktstellung in Deutschland und Europa ausbauen. Für Bichamp bedeutet der Einstieg auch die erfolgreiche Fortsetzung der Internationalisierungsstrategie. Das Closing ist zwischenzeitlich erfolgt.

Berater Bichamp
BRP Renaud & Partner
Dr. Ulrich-Peter Kinzl (Stuttgart), Max Kleissler (beide Corporate/M&A, Federführung), Dr. Betina Fecker (Arbeitsrecht, Stuttgart), Dr. Johannes Scherzinger (Kartellrecht, Stuttgart), Johannes Gugel, Dr. Stefan Reuter (beide Corporate/M&A, Stuttgart), Xiao Guo (Chinese Desk, Stuttgart) 

Titan Attorneys at Law (China), AKD N.V. (Niederlande) und Robinson Bradshaw (USA).